Erstaufnahmelager Horst

Das Erstaufnahmelager Horst 2015 in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gebäude waren früher Armeebehausungen und werden jetzt zur Unterbringung von Flüchtlingen verwendet. In der Vergangenheit lebten die Flüchtlinge bis zu 18 Monate in diesem Lager. Nach Protesten von Zivilgesellschaften und Flüchtlingen wurde 2013 die maximale Aufenthaltsdauer verkürzt und ist jetzt bei 6 Monaten.

Die Örtlichkeiten nehmen keine Rücksicht auf Privatsphäre oder religiöse Unterschiede der Bewohner*innen.